JETZT
REGISTRIEREN!

Hier klicken.

Science Slam

Ankündigungsflyer

Programm Donnerstag, 26. März 2020

Plenum

09:00-10:30

Mehrwert interoperabler Systeme – Inseln braucht man nur für den Urlaub
Moderation: Markus Knöfler, Geschäftsführer Praxisnetz Herzogtum Lauenburg e.V.

Innovation durch Interoperabilität am Beispiel der Medizininformatikinitiative
Prof. Dr. Sylvia Thun
Berliner Institut für Gesundheitsforschung

Digitalisierte Patientenpfade vom Onboarding bis zur Entlassung
Laila Wahle, Klinikum Reinbek

„Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt“
Muss man Interoperabilität erzwingen?*
Dr. Markus Leyck Dieken, Geschäftsführer gematik GmbH

„LAROMED – eine digitale Plattform für die Pflege!
Interoperable und Open Source
Günter Nieuwenhuis, Geschäftsführer LAROMED GmbH

Zukünftige Health-IT-Strategie auf Basis einer zentralen digitalen Kommunikationsplattform in einer Gesundheitseinrichtung
Andreas Kumbroch, Vorstand Software Entwicklung Vertrieb, März Internetwork Services AG

Workshopraum 1

09:00-10:30

Diagnosebasierte Komplexpauschalen

ASV; DMP Blaupause für die Zukunft?
Anja Tiedemann, Justiziarin, Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA)

Projekt Schmerzstrang
Lars Prinzhorn, stv. Geschäftsführung Ärztegenossenschaft Nord e.G.

Digitales Management Fachübergreifender Selektivverträge
Maren Morawe, Geschäftsführerin Gesellschaft für integrierte ophthalmologische Versorgung (GIO)

Komplexleistungen aus Kassensicht: Wirtschaftlicher Vorteil
Dr. Mani Raffi, Vorstandsmitglied der Barmer

Workshopraum 2

09:00-12:30

Kooperation, Delegation, Teampraxis – Vielfalt in der Niederlassung neu gedacht

In Verantwortung der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH)

Pause

Plenum

10:45-11:00

FlashTalk | Paul Albrechts Verlag

eRezept als Schlüssel zur digitalen Gesundheitsversorgung
Silvia Bühler-Toebe, Lütjensee

Plenum

11:00-12:30

Digital Transformers
Moderation: Prof. Heinz Lohmann, Geschäftsführer Lohmann konzept GmbH

UKSH – digitale Lösungen für das nächste Jahrzehnt
Prof. Dr. med. Scholz, Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH)

KIKS – Künstliche Intelligenz für klinische Studien
Frank Stratmann

Vernetzt, verknüpft, verstanden: was wir für effiziente digitale Gesundheit brauchen!
Dr. Heitmann, health innovation hub

Individualisierte Medizin*
Verband Forschender Arzneimittelhersteller

* Arbeitstitel

Workshopraum 1

11:00-12:30

Telemedizin – einfache Lösung für komplexe Probleme?
Moderation: Prof. Dr. Roland Trill, Berater im Gesundheitswesen

Telemedizin mit eingeschränkten Ressourcen – funkärztliche Beratung von Seeleuten
Dr. Manuel Burkert, Telemedical Maritime Assistance Service (TMAS) Germany

KULT-SH, Innovation für Kinder mit Krebs in Schleswig-Holstein
PD Dr. med. Denis Schewe, Dr. Dr. Fabian-S. Frielitz, LL. M., M.A., MBA, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Standort Lübeck

Einsatz auf der Hallig – Erfahrungen aus dem Telemedizinprojekt HALLIGeMED
Dr. Niels Renzing, Institut für Rettungs- und Notfallmedizin (IRuN) Kiel

Telemedizin in der aktuellen Vergütungsstruktur
Dr. Ralph Ennenbach, stellvertretender Vorstandsvorsitzen der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH)

TelemedNetz.SH – vernetzte Versorgung durch landgestützte Telemedizin-Stationen
Dr. habil. Thomas Schang, ife Gesundheits GmbH

Workshopraum 2

09:00-12:30

Wege in die Niederlassung

In Verantwortung der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH)

Mittagspause und Gewinnspiel “Wir verlosen unseren Minister”

Plenum

13:15 – 13:30

FlashTalk Bundesdruckerei 

13:30 – 14:15

Science-Slam Gesundheitsversorgung der Zukunft – What`s next?
Moderation: Dr. Gisa Andresen, Vizepräsidentin der Ärztekammer Schleswig-Holstein

14:15 – 16:15

Evolution; Revolution oder Disruption, welchen Veränderungen stehen unserem Gesundheitssystem bevor?
Moderation: Dr. Heiner Garg, Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren, Schleswig-Holstein

Impulsvortrag
Martin Müller, Redakteur Spiegel

Erwartungshaltung der Patienten an das GKV-System
Priv.-Doz. Dr. med. Ivo Markus Heer, Ärztlicher Direktor des Friedrich-Ebert-Krankenhauses (FEK) Neumünster und Gründer der Virtuellen Zentralen Notaufnahme (VZNA)

Veränderungsbedarfe aus Perspektive der Patienten
Stefan Bock, Vorstand der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V.

Künstliche Intelligenz (KI) in der Versorgung. Welche Gesundheitsleistungen können ohne Arzt erbracht werden? Wann ist KI besser als der Arzt?
Dr. Matthias Glawe, Cardiologicum Hamburg

Versorgungslandschaft 2030. Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf die Versorgungslandschaft von heute?
Thomas Ballast, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Techniker Krankenkasse

Podiumsdiskussion zwischen den Beteiligten
Moderation: Dr. Heiner Garg, Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren, Schleswig-Holstein

 

Stand vom 09. Dezember 2019